Freiwillige Feuerwehr Altenwahlingen

Über unsere Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr Altenwahlingen wurde im Juni 1945 in Eigeninitiative gegründet. Ausgestattet ist sie mit einem TSF (Tragkraftspritzenfahrzeug). Damit sichert sie den Brandschutz in den Ortschaften Alten- und Kirchwahlingen und auf dem Campingplatz Rethemer Fähre.

Die Wehr setzt sich aus rund 30 Aktiven und 9 Mitgliedern in der Altersabteilung zusammen. Die Jugendfeuerwehr wird gemeinsam mit den Orten Böhme und Bierde aufgestellt und besteht aus 18 Kindern und Jugendlichen.

Zum Löschbezirk der Altenwahlinger Wehr gehören die weiten Wald- und Wiesengebiete um die Ortschaften, sowie die B209 ab der Rethemer Fähre bis zum ehemaligen Altenwahlinger Bahnhof und die L159 von Groß Häuslingen bis zum Wehrberg in Richtung Böhme. Zu den akutesten Gefahrenpotentialen gehören die Kreuzung B209 - L159, eine Einrichtung für Menschen mit Einschränkungen sowie mehrere größere landwirtschaftliche Betriebe.

Geschichte

Die Freiwillige Feuerwehr wurde am 1. August 1945 in Eigeninitiative gegründet. Im Gründungsjahr waren nur 5 Mitglieder vorhanden, später kamen 10 weitere Mitglieder hinzu. Zum ersten Mal wurde an Wettbewerben im Jahre 1949 in Groß Eilstorf teilgenommen, dort wurde der dritte Platz erreicht.

In den Gründungsjahren wurde mit einer im Krieg beschädigten Handkraftspritze gelöscht. Die erste Motorgetriebene Pumpe wurde bereits 1947 angeschafft. Diese Pumpe stand im Sommer auf einem Anhänger, im Winter auf einem Schlitten und wurde von Hand zum Einsatzort gezogen. 1964 wurde sie von einer moderneren Tragkraftspitze abgelöst. Die Metz Pumpe steht noch immer im Feuerwehrhaus. Abgelöst wurde diese Pumpe von der heutigen Tragkraftspritze der Firma Ziegler im Jahr 1996.

Alarmiert wurde anfangs mit einem Feuerhorn, welches im Gerätehaus zu begutachten ist. Das Feuerhorn ist Teil des heutigen Wappens der Altenwahlinger Feuerwehr. Ab 1948 wurde mit einer Handsirene alarmiert. Die Handsirene ist noch vorhanden.

1972 wurde das erste Feuerwehrfahrzeug, ein VW Bus, beschafft. Damals kostete es der Gemeinde 14.044,50 DM. Im selben Jahr wurde Kirchwahlingen dem Altenwahlinger Löschbezirk zugeteilt. Zuvor war Kirchwahlingen an die Stadt Rethem brandschutztechnisch angeschlossen. Das aktuelle Fahrzeug, ein VW LT 31 mit Metz Aufbau, wurde im Januar 1991 in Dienst gestellt. Der bis dahin 19 Jahre alte VW-Bus wurde an die Freiwillige Feuerwehr Zichtau, in den neuen Bundesländern übergeben.

Im März 1984 wurde mit dem Bau des Feuerwehrhauses in Altenwahlingen begonnen. Fertiggestellt wurde es bereits am 18. Oktober desselben Jahres.

Die Jugendfeuerwehr wurde 1986 gegründet und besteht noch heute aus Kindern und Jugendlichen der Ortschaften Böhme, Bierde und Altenwahlingen.

Heute hat die Wahlinger Wehr 30 Aktiven Mitglieder. Die Jugendfeuerwehr wird immer noch gemeinsam mit den Orten Böhme und Bierde aufgestellt.


Ansprechpartner


Fahrzeuge

Tragkraftspritzenfahrzeug TSF

Angeschafft wurde das Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) im Januar 1991. Es ist mit einer Mobilen Pumpe (PFPN 10-1000) ausgerüstet.


Feuerwehrhaus

Altenwahlingen 74, 29693 Altenwahlingen

Das Feuerwehrgerätehaus bietet einen Stellplatz für ein Fahrzeug und verfügt über einen Gruppenraum.


Dienstplan